Was bedeutet alkalisch?

Man findet den Begriff “alkalisch” zumeist im Zusammenhang mit Kosmetika oder in älteren Schulbüchern und wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Im modernen Sprachgebrauch ist der Begriff basisch für den selben Sachverhalt gebräuchlicher. Man bezeichnet eine wässrige Lösung, dann als alkalisch oder basisch wenn sie mehr Hydroxid- als Hydroniumionen enthält. Wenn also der pH-Wert größer als 7 ist. Dabei ist das Gegenteil zu alkalisch eine saure Lösung, deren pH-Wert kleiner als 7 ist.

Die Eigenschaften alkalischer Lösungen

Zum einen gibt es die aus dem bereits Gesagten resultierenden Eigenschaften. Gibt man zu einer alkalischen Lösung Universalindikator (oder einen anderen Säure-Base-Indikator), so wird dieser verfärbt. Im Falle von Universalindikator erfolgt eine Verfärbung zu blau oder violett. Diese Verfärbung sagt nur: “diese Lösung ist alkalisch“. Basische Lösungen haben auch die Eigenschaft Metalle auflösen und Proteine denaturieren zu lassen. Es ist also ebenso wie beim Umgang mit Säure Umsicht erforderlich, da die menschliche Haut in der Hauptsache aus ebend diesen Proteinen besteht. Je nach stärke der Lösung kommt es zu Hautirritation oder “Verätzungen” der Haut. Besonders gefährlich ist der Kontakt mit den Augen. Diese Eigenschaft alkalischer Lösungen Proteine zu zerstören, kann aber auch vom Menschen genutzt werden. So werden “Laugenbretzeln” und gepöckeltes Fleisch deshalb durch die Lauge länger haltbar, weil Mikroorganismen abgetötet werden. Den selben Effekt findet man in der basischer Seife.

Wichtige alkalische Lösungen

Akkus würde es ohne alkalische Lösungen nicht geben

Akkus würde es ohne alkalische Lösungen nicht geben

Wie bereits gesagt, findet man fast überall in der Umgebung des Menschen alkalische Lösungen. So ist z. B. Seifenwasser fast immer leicht basisch. Auch beim Färben der Haare ist fast jeder Frau in ihrem Leben bereits eine basische Lösung begegnet: Ammoniak mit seinem spezifischen Geruch. Ohne die Änderung des pH-Wertes wäre das Färben unmöglich. In der Industrie sind es vor allem die Alkalihydroxide, wie Kalilauge und Natronlauge, die Verwendung finden. Vom Abflussreiniger über die Herstellung von Arzneistoffen bis zur Herstellung von Akkus für Elektroautos würde ohne Alkalihydroxide nichts in der modernen Welt funktionieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *